Schülerwettbewerb 2017 (© Leitwerk, Büro für Kommunikation)

SONDERausstellung

19. März – 31. Oktober 2021

Alles vereint? 30 Jahre Deutsche Einheit

In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung zum  Schülerwettbewerb für politischen Bildung 2020

"30 Jahre Deutsche Einheit - Ist zusammengewachsen, was zusammengehört?" lautet eine Aufgabenstellung im 50. Schülerwettbewerb für politischen Bildung 2020. Per Podcast-Beitrag oder mittels 6 Infotafeln waren Schülerinnen und Schüler des 8. bis 12. Schuljahres aufgerufen zu recherchieren, wie das Zusammenwachsen der ehemals zwei deutschen Staaten in den letzten 30 Jahren gelungen ist. Zentraler Bestandteil ist die Dokumentation ost- und westdeutscher Zeitzeugengespräche. Daher freuen wir uns besonders, die Ergebnisses des inzwischen 50. Schülerwettbewerbs zur politischen Bildung im Rahmen der Sonderausstellung „Alles vereint? 30 Jahre Deutsche Einheit“ im Deutschen SPIELEmuseum der Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Das Ausstellungsformat ist diesmal zweigeteilt. Mit freundlicher Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung wird es neben der Präsenzausstellung, die wir während der andauernden Schließzeit zunächst in der Fenstergalerie zeigen, zusätzlich eine virtuelle Ausgabe von „Alles vereint? 30 Jahre Deutsche Einheit“ geben. Diese wird bis 30. Juni 2021 verfügbar sein. Zur  Auftaktveranstaltung am 19. März 2021 eröffneten wir mit Oberbürgermeister Sven Schulze und Wettbewerbsleiter Hans-Georg die Sonderausstellung online und freuen uns auf Ihren Besuch!

19. März - 31. Oktober 2021 Präsenzausstellung „Alles vereint? 30 Jahre Deutsche Einheit“

19. März - 30. Juni 2021  Virtuelle Ausstellung  „Alles vereint? 30 Jahre Deutsche Einheit“

Pädagogisches Begleitmaterial
Aufgabenheft Schülerwettbewerb 2020
Themenblätter im Unterricht „Alles vereint? 30 Jahre Deutsche Einheit“

Vorschau

Rückblick