Neues aus dem Spielemuseum

Herzlich willkommen im Deutschen SPIELEmuseum!

Aktuelles

Junge Filmgrößen spielerisch prämiert

Was wäre, wenn…? Im Film ist Träumen erlaubt. Die Wirklichkeit darf dort auch gern etwas übertrieben oder zurechtgebogen werden und man kann auch einfach mal etwas „gefahrlos“ gedanklich simulieren. All das trifft auch auf Spiele zu!

Aus diesem Grund hat sich das Deutsche SPIELEmuseum (DSM) in diesem Jahr entschlossen, Preise in Form von Spieletüten für die Beteiligten des 26. Internationalen Filmfestivals für Kinder und junges Publikum SCHLiNGEL zur Verfügung zu stellen. Die Finanzierung wurde dankenswerterweise von der Stadt Chemnitz übernommen.
Insgesamt sechs Schauspielerinnen und Schauspieler im Teenager-Alter erhielten bei der Preisverleihung am 16. Oktober im neuen Carlowitz Congresscenter eine exklusive Spieletüte aus dem DSM mit vielfältigem Inhalt. So finden sich etwa mit dem  Küchwaldspiel oder dem  Fewa-Spiel mehrere DSM-Eigenkreationen mit Lokalbezug darin. Der hauseigene Adventskalender stimmt schon einmal auf die bevorstehende, weihnachtliche Zeit ein. Damit kommt garantiert keine Langeweile in der nächsten Drehpause auf!

Wir gratulieren allen Preisträger*innen und freuen uns schon auf die nächste Ausgabe des SCHLiNGEL im kommenden Jahr. Aus dem gemeinsamen Kontakt sind weitere Ideen entstanden, wie die Kooperation dann ausgebaut werden könnte.

PS: Ob Schauspieler*in oder nicht – bei uns könnt ihr zahlreiche Spiele vor Ort ausprobieren. Schaut rein in unser  Herbstferienprogramm oder kommt zu einer unserer nächsten  SPIELEnächte! Auch die vergangene Woche eröffnete  Sonderausstellung „LoHauseN spielend illustriert“ ist einen Besuch im DSM Wert!

Bildquelle: schlingelarchiv / Daniela Schleich

Spiel mit!