Neues aus dem Spielemuseum

Herzlich willkommen im Deutschen SPIELEmuseum!

Aktuelles

Aus der Sammlung des Kenners: Rühle-Ausstellung eröffnet

Unter dem Titel „RRR- Rudolf Rühle Raritäten“ werden im Deutschen SPIELEmuseum seit dem 5. August 2020 rare Exponate eines renommierten Sammlers, Autors und Forschers gezeigt.

Rudolf Rühle hat dem Deutschen SPIELEmuseum nach der Zusammenarbeit als Autor des Spielelexikons „Mit der Wende kam das Ende – Die deutsche Spieleproduktion in der SBZ und der DDR“ seine namhafte Spielesammlung mit etwa 25.000 Spielen und 1.200 Büchern und Zeitschriften übertragen. Diesem unfassbaren Schatz widmen wir bis 31. Dezember 2020 eine erste Ausstellung und zeigen Kostproben aus dem Reichtum dieser Sammlung.

Tatsächlich sind manche Ausstellungsstücke bis zu 200 Jahre alt. Viele wurden vor etwa 100 Jahren produziert, so wie das erste Mensch-ärgere dich-nicht-Spiel von 1914 oder die erste deutsche Monopoly-Ausgabe aus dem Jahr 1936.

Die Ausstellung kann im Rahmen der jeweiligen Öffnungszeiten des Museums besichtigt werden. Gern laden wir Sie außerdem zum aktiven Spielen in unseren Spieleraum ein. Um sich eine der beliebten Spieleinseln zu sichern, melden Sie sich am besten rechtzeitig bei uns an.

Mehr zur Ausstellung

Spiel mit!