Neues aus dem Spielemuseum

Herzlich willkommen im Deutschen SPIELEmuseum!

Aktuelles

Für Ehrenamt im DSM ausgezeichnet

Mit der Auszeichnung für verdienstvolle ehrenamtliche Arbeit zur Förderung des sächsischen Museumswesens 2020 hat das Engagement von Frau Renate Wendt im Deutschen SPIELEmuseum in Chemnitz eine öffentlichen Anerkennung erhalten.

Der ehrenamtlichen Arbeit im sächsischen Museumswesen kommt eine essenzielle Bedeutung für unsere Kulturlandschaft zu. Das gilt nicht zuletzt für die Mitarbeit im DSM, die von Museumsdienst bis Vorstandsarbeit überwiegend ehrenamtlich geleistet wird. Die fachliche Expertise der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen war Grundlage für die Auswahl der insgesamt 25 Ehrenamtlichen.

»Ich danke allen Ehrenamtlichen von Herzen für ihr herausragendes Engagement. Dass das Ehrenamt im Museumwesen ein wichtiges und gemeinsames Anliegen des Sächsischen Ministeriums für Kultur und Tourismus, der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen und des Sächsischen Museumsbunds ist, soll heute als starkes Signal nach außen gehen. Gerade jetzt, in dieser besonderen Zeit, in der die Corona-Pandemie die sächsische Museumslandschaft und das Kulturland Sachsen als Ganzes in nie gekannter Weise schmerzlich getroffen hat, sind wir nur stark, wenn wir wertschätzend zusammenarbeiten und uns flexibel und kreativ den äußeren Umständen anpassen. Die öffentliche Auszeichnung von 25 Personen, stellvertretend für alle ehrenamtlich Engagierten im Museumswesen, ist ein wichtiges Zeichen für den Zusammenhalt.«, sagte Kulturministerin Barbara Klepsch anlässlich der Preisverleihung am 28. September 2020.

Die Auszeichnung »Ehrenamt im Museumswesen« wurde im Jahr 2004 ins Leben gerufen und wird im zweijährigen Wechsel mit dem Sächsischen Museumspreis verliehen.

 

Spiel mit!