Neues aus dem Spielemuseum

DSM im Europabericht der Stadt Chemnitz

Das Deutsche SPIELEmuseum erhielt mit der Sonderausstellung "100 Jahre Demokratie – verspielt?" Eingang in den Europabericht der Stadt Chemnitz 2019, der heute im Stadtrat präsentiert wird. Der Auftakt der Schau, die vom 15. Oktober 2019 – 15. Februar 2020 gezeigt wurde, fiel mit der Europäischen Woche der lokalen Demokratie rund um den 15. Oktober zusammen. In der Sonderausstellung erschienen emotionale Schlaglichter auf die deutsche Historie im Spiegel der Spiele mit eindrücklichen historischen Objekten sowie neuen Spiele-Ausgaben zur Demokratiegeschichte 1919-2019.

Auch in diesem Jahr wird es eine zur Aktionswoche passende Exposition geben. Im Rahmen der Chemnitzer Museumsnacht zum Jahr der Industriekultur in Sachsen 2020 am 10. Oktober 2020 zeigt das Deutsche SPIELEmuseum die Plakatausstellung "Umbruch Ost. Lebenswelten im Wandel" zum Alltag der deutschen Einheit seit 1990. Zur 20 Poster umfassenden Schau der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und des Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, die in Verbindung mit dem Jubiläum 30 Jahre Deutsche Einheit steht, wird es mit Bezug zu Chemnitz exklusive Informationen unter der Überschrift „Von der Fettchemie zu Solaris 2000“ geben. Dabei geht es um den Standort des Deutschen SPIELEmuseums im solaris Technologie- und Gewerbepark, der bis zur Wende Teil eines die Stadt prägenden Chemiebetriebs war.