Neues aus dem Spielemuseum

Herzlich willkommen im Deutschen SPIELEmuseum!

Aktuelles

Ausblick 2023: KulturPass für 18-jährige

Um sowohl junge Menschen als auch die Kultur zu unterstützen, wird ein bundesweiter „KulturPass“ eingeführt. Er soll im 2. Quartal 2023 starten und sich zunächst an alle Jugendlichen in Deutschland richten, die im kommenden Jahr 18 Jahre alt werden. Laut Statistischem Bundesamt werden das etwa 750.000 Personen sein. Die Bundesregierung stellt für das Pilotprojekt 100 Millionen Euro zur Verfügung.

Wie funktioniert der KulturPass?

Alle Jugendlichen, die im Jahr 2023 18 Jahre alt werden, erhalten ein Guthaben in Höhe von 200 Euro. Dieses Guthaben können sie zwei Jahre lang auf einer digitalen Plattform einlösen, die als App und Website verfügbar sein wird. Auf der Plattform können sich Kulturanbieter registrieren und dort beispielsweise Konzerte, Theater- und Kinovorstellungen anbieten. Auch Eintrittskarten für Museen oder Ausstellungen sowie Bücher oder Vinylplatten sollen zum Angebot gehören. Die Registrierung ist beschränkt auf lokale Kulturanbieter. Große Verkaufsplattformen und Online-Versandhändler sind ausgeschlossen.

Das Deutsche SPIELEmuseum wird sich dieser Initiative natürlich anschließen und den KulturPass gern unterstützen. Wir würden uns freuen, wenn viele, die nächstes Jahr 18 Jahre alt werden, die Chance ergreifen, um ihr neues Budget auch für den Besuch des Deutschen SPIELEmuseums zu nutzen. So kann an den bis 18 Jahre in Chemnitz sowieso kostenfreien Museumsbesuch nahtlos angeknüpft werden.

Wir hoffen auf rege Beteiligung der Jugendlichen und der Kulturszene, zumal in der Europäischen Kulturhauptstadt Chemnitz 2025! Denn zunächst ist der KulturPass als einjähriges Modellprojekt geplant. Je nach Zuspruch könnte er später auf Jugendliche zwischen 15 – 17 Jahren erweitert werden.

 

Spiel mit!